Berliner City West wird restauriert – Ku’damm Nr. 195 in altem Glanz



11 stockwerke kudamm 195Die City-West, der Kurfürstendamm in Berlin, hat ein typisches Gebäude im Quartier zurückerhalten. In den vergangenen zehn Monaten wurde das Bauwerk, das Teil eines Büro- und Geschäftshauses ist,

aufwendig saniert und modernisiert. Die Fertigstellung der Fassade des Turmhauses am N° 195 Kudamm ist fast abgeschlossen.

Denkmalschutz auf dem Kurfürstendamm

Das Hochhaus an der Ecke Bleibtreustraße/Kurfürstendamm wurde von den Architekten Erich Rothe und Heinz Kroh 1964 erbaut. Elf Stockwerke mit heller Natursteinfassade stehen als typisches Beispiel der Architektur der 60er Jahre unter Denkmalschutz. Im Rahmen der Festlichkeiten der Wiederherstellung des äußeren Gebäudeensembles wurde das Haus mit einer Showchoreographie in atemberaubender Höhe eindrucksvoll in Szene gesetzt.

bauschild kudamm 195 Die Restaurierung ist Teil der Revitalisierung des Kurfürstendamms, der für außergewöhnlichen Einzelhandel und eine hohe Aufenthaltsqualität steht.

 

Currywurst Kurfürstendamm 195

Der kultige Imbiss Kudamm 195 von Gregor Bier wurde mit viel Aufwand auch während der Bauarbeiten offengehalten. Hier ist noch immer das Flair des alten Westberlin zu spüren.
In den kommenden Monaten erfolgt die Fertigstellung des Gesamtprojektes. Insgesamt sind die 15.200 Quadratmeter Büro- und Einzelhandelsflächen im N° 195 Kudamm bereits zu 75 Prozent vermietet. Zu den zukünftigen Einzelhändlern gehören Boggi, Strenesse, Escada, Philipp Plein und Starstylist Shan Rahimkhan sowie das Frauenfitnessstudio Women’s Gym Jopp & Jopp und das Finanzcenter der Postbank. Mieter der Büroflächen sind meist Rechtsanwaltskanzleien.




Fotos: TrendJam

, , , , , , , , ,

kaufhof.de: Festliche Kleidung & Co. - Lassen Sie Ihre Hochzeit zu einem unvergesslichen Tag werden!