Bundespräsident Steinmeier würdigte mit Bürgerfest ehrenamtliches Engagement im Berliner Schloss Bellevue



Christian Wulff, Elke Buedenbender, BPr Frank-Walter Steinmeier Gesicht Kopf Promi Buergerfest Schloss Garten Bellevue Berlin Bundespraesident Tag der offenen Tuer BerichterstatterEin paar Tage nach dem sogenannten “Staatsbesuch”, dem jährlichen “Tag der offenen Tür der Bundesregierung”, lud nun erstmalig auch der neue Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in seinen Regierungssitz ins Schloß “Bellevue”, in den Tiergarten.Die Tage der offenen Tür“, gab es bereits beim Vorgänger, beim 11. Bundespräsident: Joachim Gauck. Diese schöne Tradition wird nun weitergeführt, vor allem, weil am ersten Tag der Veranstaltung noch nicht das “Volk” im Schloss Bellevue zugelassen war. Die Einladung für diesen ersten Tag erhalten Bürger*innen, die sich z.B. in ihren Ehrenamt verdient gemacht haben. “Die Republik Österreich und die Freie und Hansestadt Hamburg präsentieren sich in diesem Jahr als besondere Gäste auf dem Bürgerfest.”

Tag der offenen Tür und Tag des offenen Schlosses im Amtssitz des Bundespräsidenten in Berlin

Ganz in dieser Tradition lud und lädt nun auch der neue Bundespräsident Steinmeier am ersten Tag der Öffnung ausgewählte Gäste in seinen Regierungssitz und in den Schlossgarten Bellevue. Der Bundespräsident dankte in seiner Ansprache den geladenen, engagierten Bürgern für ihre vielfach aufopfernde Tätigkeit um das Allgemeinwohl der Gesellschaft. Gerade in Zeiten der Bewältigung der vielen Aufgaben um die Flüchtlinge wertete der Präsident das außerordentliche Engagement der Bürger*innen in diesem Sinne. “Ehrenamtliches Engagement stiftet Zusammenhalt und belebt die Demokratie als Ganzes. Anknüpfend an die Deutschlandreise des Bundespräsidenten bildete das Thema Demokratie einen Schwerpunkt des Festes: Was sind die Fundamente unserer Demokratie und wie wollen wir sie in Zukunft gestalten? Raum für diese Fragen und Antworten bot der Ort der Begegnung, der unter dem Motto „Demokratie stärken“ stand.”

Am Samstag durften dann alle Bürger*innen in die prächtige Anlage des Schlosse Bellevue. Auch der Schloßgarten war wieder an beiden Tagen geöffnet. Man konnte sehen und nachvollziehen, an welchen Stellen und in welchen Räumen des Schlosses der Bundespräsident “seine” Staatsgäste im “Schloßalltag” empfängt. Auch kulturell wurde an den beiden Tagen so einiges geboten. Nicht nur dass sich bekannte Gesichter unter die Gäste mischten, die vielen Auftritte auf der Bühne im Schloßgarten kamen bei den Besuchern besonders gut an. So wird sicher auch 2018 der Bundespräsident wieder seine Türen im berühmten Schloss Bellevue in Berlin öffnen.



Quelle: Bundespräsidialamt, Pressestelle




Fotos: TrendJam

, ,

kaufhof.de: Festliche Kleidung & Co. - Lassen Sie Ihre Hochzeit zu einem unvergesslichen Tag werden!