Bürgerfest beim Bundespräsidenten unter dem Schwerpunkt der deutschlandweiten Hilfe für Flüchtlinge



Daniela Schadt, Joachim Gauck Buehne Promi Schloss Bellevue Berlin Bundespraesident Buergerfest Park EhrenamtAuch in diesem Jahr lud der Bundespräsident zum alljährlichen Bürgerfest in seinen Amtssitz, in das Berliner Schloss Bellevue. An zwei Tagen empfing der Bundespräsident Joachim Gauck zusammen mit Daniela Schadt Bürgerinnen und Bürger in der Hauptstadt. Wobei der erste Tag wiederholt als Dankeschön an Ehrenamtler gedacht war, die sich in besonderer Weise für andere Menschen oder gesellschaftliche Anliegen einsetzen. Auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte durch ihre Anwesenheit, die hohe Wertschätzung und den besonderen Stellenwert für die Arbeit der ehrenamtlich Tätigen in unserem Land.

Am „Tag des offenen Schlosses“, am darauf folgenden Samstag, lud der Bundespräsident alle Bürgerinnen und Bürger ein. Beim vierten Bürgerfest fand ein vielfältiges Programm mit Musik- und Theateraufführungen und Mitmach-Aktionen statt. Für Jung und Alt gab es wieder die beliebten Rundgänge durch das Schloss Bellevue, nicht nur virtuell.

Ehrenamtler, Gäste, Künstler und Prominente beim Bundespräsidenten Joachim Gauck

Die “Dankeschön-Party” des Bundespräsidenten lief aktuell in diesem Jahr unter dem thematischen Schwerpunkt der deutschlandweiten Hilfe für Flüchtlinge. Am „Ort der Begegnung“, dem Dialogforum des Bürgerfestes, führt der ehrenamtlich engagierte Moderator Eckart von Hirschhausen durch eine Gesprächsrunde zum Thema: Willkommenskultur. Die Gäste waren eingeladen, im Willkommenscafé Platz zu nehmen und ihre Erfahrungen einzubringen. Zur Idee des Bürgerfestes gehört es, dass sich zahlreiche Initiativen, Organisationen und Unternehmen mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit präsentieren: Darunter sind Projekte, die junge Menschen an das Ehrenamt heranführen, die den Alltag von demenzkranken Menschen verbessern, die psychosoziale Hilfe für Überlebende der Shoah und ihre Familien bieten oder die jungen Flüchtlingen über Bildungsangebote die gesellschaftliche Teilhabe erleichtern.





Quelle: Bundespräsidialamt

 




Fotos: TrendJam

, , , ,