Zurück in Hamburgs Neuer Flora nach 12 Jahren: Das Musical Phantom der Oper



Nach einer 12-jährigen Pause wird ab sofort das weltbekannte Musical DAS PHANTOM der OPER wieder in Hamburg in deutscher Sprache aufgeführt. Im Stage Theater Neue Flora im Zentrum Hamburgs wird für 10 Monate (mind. bis in den Sommer 2014) Andrew Lloyd Webbers Originalproduktion aufgeführt. Die 2013er Hamburger Phantom Aufführung fasziniert u.a. mit dem klassischen Kronleuchter, der von der Decke stürzt, 22 Szenenwechseln und pompös aufwändigen Bühnenbildern. Viele der Elemente auf der Bühne sind in mehreren Etagen gebaut. Die Handlung wird von 14 Orchestermitgliedern im Orchestergraben begleitet.

Highlight: Die Fahrt mit dem Boot durch das Kerzenmeer wird eindrucksvoll dargestellt. Die Aufführung ist sowohl für Musical-Neulinge, als auch für PHANTOM-Fans sehenswert – auch weil Mathias Edenborn als Phantom der Oper und Valerie Link als Christine passend in ihre Rollen schlüpfen.

Disneys Der König der Löwen & Rocky laufen weiter

Das beliebte Afrika-Musical im Hamburger Stage Theater im Hafen läuft parallel weiter. Genauso wie das ROCKY-Musical TUI Operettenhaus auf der Reeperbahn.

Tickets und Arrangements für Weihnachten 2013 und das Frühjahr 2014

Stage Entertainment und die Stadt Hamburg bieten viele Pakete mit Hotelübernachtungen und Eintrittskarten an. Es werden auch Einzelkarten in verschiedenen Preisklassen verkauft.

Anfahrt zum Stage Theater Neue Flora & PHANTOM DER OPER

Grundsätzlich empfielt es sich, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum PHANTOM DER OPER anzureisen. Der S-Bahnhof Holstenstraße (Linien S11, S21, S31) befindet sich nur 50m vom Theater-Eingang entfernt. Es gibt im Umkreis des Eingangs fast keine kostenlosen öffentlichen Parkplätze. Es sind aber zwei Parkhäuser vorhanden. Wenn das Parkhaus direkt unter dem Musical-Theater bereits besetzt sein sollte, befindet sich ausgeschildert auf der anderen Seite des S-Bahnhofs Holstenstraße ein weiteres Parkhaus.

Wer dennoch mit dem PKW anreist, der sollte auf das strenge Tempo 30 Limit auf der Stresemannstraße achten. Dort befinden sich in beiden Richtungen stationäre Blitzer.




Fotos: TrendJam