Atom-U-Boot in Potsdam – Filmkulisse mit Gruselfaktor im Filmpark Babelsberg



roter Alarm Rotlicht Atomuboot U-Boot Atom-u-boot Filmpark-Babelsberg-Grossbeerenstrasse Kulisse FilmWer träumt nicht davon, einmal ganz berühmt zu werden. Ja, die Yolos bei einer Casting-Show. Aber vielleicht auch beim Film? Wer kann im TV noch auseinanderhalten was ist echt, was ist Fiktion? Und wenn nun das “Berühmtwerden” vielleicht doch nicht so schnell geht, dann bleibt ja immer noch der Traum. Immer nur an der “Console” sitzen und Online Spiele spielen, ist auch nicht der Burner, wie “Carmen” wohl sagen würde. Die Spieleindustrie hat’s gemerkt und nun gibt es in Deutschland voraussichtlich ab September Pokémon Go Plus, ein Armband mit Vibrationsalarm für die tägliche Jagd in der Augmented Reality. Und nun warten wir auf die Erfindung des Holo-Decks und vertreiben uns die Zeit mit Filmkulissen.

UFA Logo alt Universum Film AG Filmpark-Babelsberg-Hauptweg -Grossbeerenstrasse Kulissen Film

altes UFA Logo

Filmpark-Abenteuer in einer Realität zum Anfassen

Seit den 1920er Jahren ist der Begriff Babelsberg mit dem Film verbunden. Seit etwa 1912 lernten hier die Bilder das “Laufen”. Ein Vorort von Berlin, Stadtteil der Landeshauptstadt Potsdam und Drehort wirklich vieler bekannter Filme. Die UFA war hier, dann die DEFA und nun gibt es neben den Studios Babelsberg seit 1993 den Filmpark Babelsberg. Auf diesem Gelände wurden beispielsweise so bekannte Filme wie der Schulhausklassiker: die Feuerzangenbowle mit “Hans Pfeiffer” gedreht.

Der Filmpark hat es sich, als Freizeitpark neben den Studios, zur Aufgabe gemacht, Filmutensilien – vor allem aber Filmkulissen – aufzubewahren und einer breiten Öffentlichkeit in einem Filmpark zuggänglich zu machen. Nun ist es den Akteuren gelungen ein von den Filmemachern derzeit nicht benötigtes U-Boot, ein Atom-U-Boot, im Freizeitpark wiederzubeleben. Gruselfaktor inklusive. Es ist schon etwas beklemmend in der wirklich real wirkenden Szenerie des U-Bootes umherzulaufen. Die kleine Story vom verrückten Professor und von den mysteriösen Vorgängen im Boot lässt sogar gruseln. Und so können sich die Besucher des Parks allerhand bekannte Dinge aus Film und Fernsehen ansehen und in Ruhe auf das Holodeck warten.






Fotos: TrendJam

, ,