Bundesminister Hans-Peter Friedrich eröffnet mit Klaus Wowereit die Grüne Woche 2014 in Berlin



Hans-Peter Friedrich Klaus Wowereit Eroeffnung Gruene Woche Berlin ICC 2014 Messe Berlin Funkturm18 Landwirtschaftsminister aus aller Welt und der EU-Kommissar für Gesundheit, Tonio Borg, kamen zur Eröffnung der Grünen Woche in die deutsche Hauptstadt. Erstmals eröffnete der neue Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Dr. Hans-Peter Friedrich, die Internationale Grüne Woche im ICC. Vom 17.-26.1.2014 ist Estland das Partnerland der Grünen Woche, der weltgrößten Agrar- und Ernährungsmesse.

Estland ist Partnerland der Grünen Woche 2014

Seit 1991 ist Estland ein unabhängiger Staat und seit 2004 in der Europäischen Union. Helir-Valdor Seeder, Landwirtschaftsminister des Partnerlandes Estland, und Bundesminister Dr. Friedrich durchschnitten gemeinsam das Band zur Eröffnung der 79. Landwirtschaftsschau in Berlin. Auch der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, und der Bauernverbandspräsident, Joachim Rukwied, sowie der Ehrenvorsitzenden der Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie, Jürgen Abraham, besuchten die Hallen unter dem Funkturm.

Moderatorin Estland Eroeffnung Gruene Woche Berlin ICC 2014 Messe Berlin Funkturm

Moderatorin Estland

Estland präsentiert sich auf der Grünen Woche

Zu den lukullischen Besonderheiten, die Estland auf der Grünen Woche präsentiert, gehören unter anderem Bären- und Elch-Fleisch, Flussneuaugen, Strömlinge und Sprotten. Es gibt hochwertige Milchprodukte wie Quark-Riegel und Käse, der den Blutdruck beeinflusst. Mitgebracht wurden Bio-Vodka, Vana Tallinn Likör und Kristall-Kümmel, Waldbeeren-Chips, Honig sowie andere Bio-Produkte. Auch Bier, das nach deutschem Reinheitsgebot gebraut wird, servieren die Esten. Außerdem werden Eis und natürlich Marzipan gereicht, über das gestritten wird, ob es in Tallinn oder Lübeck erfunden wurde. An erster Stelle aber stehen Roggen-Produkte – vom Kama-Mehl über Brot bis zu Getränken – denn die Roggenblume ist die estnische Nationalblume und Roggenbrot gilt als länderverbindende „Friedensspeise“.

 

Quelle: Messe Berlin

 




Fotos: TrendJam

, ,