Friedrich Ausstellung in Potsdam – Altes Rathaus wird Potsdam Museum



altes rathaus potsdamAm 20. August 2012 öffnet das Alte Rathaus in Potsdam wieder seine Pforten. Bis zum 2. Dezember 2012 wird hier, an historischer Stelle in der Alten Potsdamer Mitte,

die Ausstellung: Friedrich und Potsdam- Die Erfindung(s)einer Stadt gezeigt. Das Potsdam Museum am neuen Stadtschloss (Bilder) nutzt die Teilfertigstellung des historischen Baus mit dem Atlas auf der Dachspitze für eine temporäre Installation. Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft S.K.H. Georg Friedrich Prinz von Preußen.

 

Alter Markt – mit Altem Rathaus als Museum

 

baustelle saal altes rathaus potsdamAuf einer Baustellen-Begehung Anfang Juli 2012 wurden die Baufortschritte gezeigt, und es ist somit mit einer Eröffnung an historischer Stelle zu rechnen. Das unter Friedrich dem Großen 1754 beauftragte Rathaus wurde von den Baumeistern Johann Boumann und Christian Ludwig Hildebrandt errichtet. Der vergoldete Atlas auf dem Dach des Hauses existiert seit Errichtung des Rathauses im 18. Jahrhundert und wurde im Volksmund Puppe genannt. Auch beherbergte das Gebäude das Potsdamer Stadtgefängnis. In der Bombennacht am 14. April 1945 wurde das Alte Rathaus fast völlig zerstört. Vom Abriss, der das Potsdamer Stadtschloss traf, blieb das Haus verschont, und stand bis in die sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts als Ruine in der Stadtmitte. Bis zum Jahr 1966 erfolgte dann die erste Rekonstruktion des Hauses im Ensemble mit zwei weiteren angrenzenden Gebäuden, dem Knobelsdorff-Haus und dem Windelbandschen Haus. Es entstand das prägende Kulturhaus der Stadt Potsdam in dieser Zeit, das Kulturhaus: Hans Marchwitza.alter markt von oben potsdam

 

Grandiose Ausblicke auf Historisches

 

Im Moment sind Blicke von der derzeitigen Baustelle auf den Landtagsneubau nur den Bauarbeitern erlaubt. Aber künftige Besucher können grandiose Ansichten auf den Alten Markt in der rekonstruierten Mitte Potsdams erwarten.

modell ausstellungDie neue Sonderausstellung des künftigen Potsdam Museums an seinem neuen Standort thematisiert im Friedrichjahr die bauliche, wirtschaftliche und soziokulturelle Entwicklung Potsdams. Der Architekt Tom Duncan bekam im November 2011 den Zuschlag für die Ausstellung: Friedrich und Potsdam – die Erfindung (s)einer Stadt. Friedrich II. als städtischer Bauherr soll hier im Vordergrund stehen. Gemälde, Handzeichnungen und Entwürfe des Königs, Veduten, Möbel, Gläser, Fayencen sowie Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs werden zu sehen sein. Aber auch der Alltag der Potsdamer Bevölkerung Duncan McCauleyzu Zeiten Friedrichs wird thematisiert.

 

 




Fotos: TrendJam

, , , , , , , , , ,

kaufhof.de: Festliche Kleidung & Co. - Lassen Sie Ihre Hochzeit zu einem unvergesslichen Tag werden!