car2go Smarts der neuen Generation in Hamburg – Freiminuten sammeln



Die ersten neuen Smarts (2015er Modell) sind in der Carsharing-Flotte von car2go angekommen. In Hamburg lassen sich bereits einige Smarts der neuen Baureihe 453 von car2go-Mitgliedern anmieten. Die Mietpreise unterscheiden sich nicht zu den anderen Fahrzeugen.

Gut ausgestattete car2go Smarts – neue Automatik

Die Fahrzeuge sind mit dem neuen Smart-Navigtionssystem, USB-Ladekabel (altes iPhone, neues iPhone Lightning und Mini-USB), Tempomat, Klimaanlage, Panorama-Dach und Automatik ausgestattet. Die Automatik schaltet im Vergleich zu den alten Smarts sanft und ohne große Unterbrechung beim Beschleunigen. Die neuen car2go Smarts haben einen Verbrennungsmotor. Der neue Smart wird bisher nicht mit Elektromotor angeboten.

Nutzung nur über car2go App möglich

Öffnen und Ausleihen lassen sich die Smarts der neuen Generation von car2go nur noch mit der car2go-App (iPhone und Android). Eine App für Windows Phone ist bereits in Arbeit. Einen Sensor für die Mitgliedskarte an der Frontscheibe gibt es nicht mehr. Das Display ist lediglich eine Anzeige für Reservierungs- oder Öffnungs-Informationen.

Schlüsselloch suchen – direkt am Lenkrad

Die neuen Fahrzeuge haben auch weiterhin einen echten Schlüssel der nun links oben neben dem Tachometer eingesteckt ist. Zum Starten des Wagens wird der Schlüssel dort entnommen und rechts vom Lenkrad eingesteckt (wie auch bei anderen Autos) . Die Smart-typische Zündung in der Mittelkonsole gibt es nicht mehr.

car2go Freiminuten sammeln

In den neuen Fahrzeugen liegen Flyer mit Hinweis auf eine Kundenbefragung per E-Mail nach Abschluss der Miete. Für die Beantwortung gibt es aktuell 10 Freiminuten. Außerdem gibt es weitere 10 Freiminuten, wenn man seinen car2go/moovel Account auf App-Nutzung umstellt und die Kundenkarte aus Plastik deaktiviert.

 




Fotos: TrendJam

, ,

kaufhof.de: Festliche Kleidung & Co. - Lassen Sie Ihre Hochzeit zu einem unvergesslichen Tag werden!