DVB-T2 HD Neuer Fernsehstandard ab 28.03.2017 – Antennen Empfang nur noch mit Zusatzgerät möglich



Anschluesse DVBT2 top set box Technologie Receiver neuer Fernseh Standard IFA 2016 Kongresshalle Berlin Alexanderplatz Consumer Home Electronics Messe Berlin BerichterstatterAuf dem “Vorgucker” zur Internationalen Funkausstellung IFA, der gfu, wurde in Berlin die neue Generation von Fernsehern mit dem neuen terrestrischen Standard DVB-T2 vorgestellt. Das derzeitig in den deutschen Metropolen über Antenne empfangbare Fernsehsignal wird zum 28. März 2017 abgeschaltet.

Fernsehgeräte älteren Datums, die bisher noch nicht über den neuesten Standard: DVB-T2 HD verfügen, benötigen dann für den Antennenempfang ein Zusatzgerät. Private Fernsehprogramme werden kostenpflichtig. Dieses neue Zusatzgerät, der Receiver, die neue TOP SET BOX muss zusätzlich an jeden einzelnen Fernseher angeschlossen werden. Kabelfernseher, also Geräte die an irgendein Kabelfernsehsystem angeschlossen sind, sind von dieser Änderung nicht betroffen. Die Kabelanbieter speisen das neue Fernsehsignal so ein, dass die  Erweiterungsboxen nicht benötigt werden. Alle Programme werden ab 28. März 2017 neu verschlüsselt. Der alte Standard DVBT ist dann nicht mehr verfügbar. Fernsehprogramme privater Anbieter werden kostenpflichtig!

Funkausstellung Maskottchen IFA Messe Berlin gfu Alexanderplatz Messegelaende

Funkausstellung, IFA

Weitere Neuheiten auf der IFA erwartet

Auf der Internationalen Funkausstellung IFA werden weitere Neuheiten erwartet. Neben dem neuen Fernsehstandard DVB-T2 HD wird die Vernetzung im privaten Bereich eine große Rolle spielen. Viele elektronische Geräte, ob es nun Smartphones, Computer usw.  sind, werden künftig stärker miteinander vernetzt werden als bisher. Der Kühlschrank kann z.B. als Kommunikationszentrale einer Familie genutzt werden. SAMSUNG bietet asbald einen Kühlschrank an, der mit den Betriebssystem Thyson diese Kommunikationsaufgabe übernehmen kann.



Quellen: IFA, Messe Berlin, gfu




Fotos: TrendJam

, , , , ,