Elektrischer, balancierender Rollstuhl – innovatives Elektrofahrzeug mit der Technik des Segway®



Genny Selbstbalancierender Rollstuhl Elektrofahrzeug Roller zwei parallele Reifen Technik SegwayDer Segway® als elektrisch betriebenes Fahrzeug stand Pate für eine der neuesten Innovationen im Bereich der Mobilität. Der neue Elektroroller zum Sitzen: Genny™ 2.0 für Personen mit eingeschränkter Mobilität

oder Behinderungen wartet mit sagenhaften Eigenschaften auf.

Zweirädriger, elektrischer Sitz-Roller: Genny™ 2.0 zu kaufen

Der Fahrer des innovativen Elektrorollers Genny™ 2.0 sitzt zwischen zwei nebeneinander angeordneten Rädern. Das ist soweit nicht neu, doch balanciert der Sitzroller von selbst. Der Rolli benötigt keine weiteren Stützräder und ist deshalb besonders mobil und beweglich.

Mobilität des Rollis auf zwei Rädern – auch im Gelände gutGenny Selbstbalancierender Rolli Elektrofahrzeug Roller zwei parallele Reifen Vorderansicht

Wie der seit 2001 von SEGWAY Inc. aus Bedford im US-Bundesstaat New Hampshire hergestellte Segway®, kippt das neue, trendige Fahrzeug nicht um. Und das trotz seiner zwei parallelen, luftgefüllten Reifen. Statt einer Plattform zum Hinstellen ist bei der Rollstuhlversion: Genny™ 2.0 eine Sitzmöglichkeit vorhanden. Das ermöglicht eingeschränkten Personen mit Behinderung eine neue, unerwartete Mobilität. Nur durch eine leichte Verlagerung des Oberkörpers, oder des Kopfes bewegt sich das Gefährt und lässt sich so steuern, fährt seitwärts, vor- und rückwärts. So können manche Patienten wieder ungeahnte Mobilität und Freiheit erlangen. Das zukunftsweisende Elektrofahrzeug hat so erstaunliche Eigenschaften, die kein bisher üblicher Rollstuhl aufweist.

Innovative Technik des Rollstuhls in Berlin ausprobieren

Genny Selbstbalancierender Rollstuhl Elektrofahrzeug Roller zwei parallele Reifen linksUm jedoch genau sagen zu können, für welche Personen der Elektroroller: Genny™ 2.0 in Betracht kommt, sollte man das selbstbalancierende Fahrzeug ausprobieren.

Hierzu bietet sich in Berlin eine großartige Möglichkeit an. Auf dem Tempelhofer Feld, dem ehemaligen Flughafen Tempelhof THF, gleich neben der ehemaligen Startbahn, kann man den neuartigen Elektroroller testen. Vom 1. März bis zum 30. November sind direkt hinter dem Eingang am Tempelhofer Damm (an der Ecke Hoeppnerstraße) die Spezialisten von Steckdose-Berlin in ihren Containern auf dem ehemaligen Rollfeld anzutreffen. Hier kann man über das gesamte Territorium des alten Airports Tempelhof mit Segways® oder Solowheels fahren. Auch der neue Genny™ 2.0 kann hier ausprobiert werden.

Neben der Schulung für den Segway® sollte man sich für die selbstbalancierenden Fahrzeuge z.B. in Tempelhof bei Steckdose-Berlin.de fachkundige Anleitung einholen.

Erstaunliche Technik, Daten und Eigenschaften des Genny™ 2.0

Mit einer Reichweite von über 35 km Strecke ist der Genny™ 2.0 mit nur einer Akkuladung zu fahren. Zwei langlebige Lithium-Ionen Akkus erlauben bis zu 1000 volle Ladezyklen (ca. 6 Stunden für die Komplettladung). Auch schwierige Untergründe und Absätze meistert der ElektroRolli problemlos. Sogar auf Rasen läßt sich das umweltfreundliche Gefährt leicht Genny Selbstbalancierender Rollstuhl Elektrofahrzeug Roller zwei parallele Reifen hintenmanövrieren. Zwei elektrische Stützbügel können über Tastendruck zum Parken ausgefahren und wieder eingezogen werden. Durch die Bodenfreiheit von 9 cm sind Fahrten bei Steigungen und Gefälle bis zu 30% möglich. Die Lenk- oder Haltestange lässt sich problemlos entfernen und leicht wieder anstecken. Auch ist die Fußstütze einstellbar und die Funktionsbügel an beiden Seiten lassen sich wie die Tarta® Rückenlehne umklappen. Genny™ 2.0 besitzt eine Alarmanlage, eine elektronische Wegfahrsperre, ein Tachometer mit Anzeige der gefahrenen Kilometer und eine Akkuanzeige.

Der Genny™ 2.0 kostet derzeit noch ca. 19.000 Euro.




Fotos: TrendJam

, , , , , , , , ,

kaufhof.de: Festliche Kleidung & Co. - Lassen Sie Ihre Hochzeit zu einem unvergesslichen Tag werden!