Peer Steinbrück bei Verleihung des Preises der Friedrich-Ebert-Stiftung FES – 2013: “Das Politische Buch”



Peer Steinbrueck Kanzlerkandidat SPD Festrede Preisverleihung Das Politische Buch Robert Menasse Friedrich Ebert Stiftung Berlin 2013Der Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hielt anlässlich der Verleihung des Preises “Das Politische Buch 2013″ die Festrede. In diesem Jahr wurde dem österreichischen Romancier und Essayist Robert Menasse der Preis der Friedrich-Ebert-Stiftung e.V. in Berlin verliehen.

“Der Europäische Landbote” des österreichischen Autors wurde 2013 als herausragendes Werk mit dem jährlich vergebenen Preis der Stiftung gewürdigt. Peer Steinbrück unterstrich in seiner Festrede in Berlin den Bezug des Buches zum Zivilisationsprojekt Europa. Das gemeinsame Europa muss bewahrt, erhalten und erkämpft werden.

Robert Menasse überzeugte die Jury

Das Buch mit dem Untertitel: Die Wut der Bürger und der Friede Europas oder Warum die geschenkte Demokratie einer erkämpften weichenDas Politische Buch 2013 Robert Menasse Der Europäische Landbote Friedrich Ebert Stiftung Berlin 2013 muss – erschien bereits im Herbst 2012. Die Jury würdigt mit ihrer Wahl der Verleihung Menasses leidenschaftliches und überzeugendes Plädoyer für Europa.

Der Preis “Das politische Buch” zählt zu den bedeutendsten Buchpreisen seiner Art im deutschsprachigen Raum. Er ist mit 10.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung, der SPD nahestehenden Friedrich-Ebert-Stiftung e.V. (FES), findet in mahnender Erinnerung an die nationalsozialistische Bücherverbrennung jährlich im Mai statt. Der Preis würdigt kritische Auseinandersetzungen gesellschaftlicher Fragestellungen. Bisherige Preisträger waren u.a. Altkanzler Helmut Schmidt, Václav Havel, Hans Magnus Enzensberger aber auch Peer Steinbrück.

Das Buch ist im Fachhandel und online zu beziehen. ISBN: 978-3-552-05616-9. Paul Zsolnay Verlag, Wien 2012, 112 Seiten, 12,50 Euro

 




Fotos: TrendJam

, , , , , , , , , ,