Qi Standard kommt langsam in Fahrt – Das iPhone hilft dabei



Als vor wenigen Monaten das neue iPhone 8 und das iPhone X vorgestellt wurden, haben alle Verfechter des Qi-Standards wohl gejubelt. Die neuesten iPhones setzen auf den Qi(tm) Standard zum drahtlosen Aufladen. Genauso wie das Samsung S8 und auf der anderen Seite Volkswagen, Seat und Ikea.

Ikea erwähnt vor allem den nicht vorhandenen Kabelsalat und auch, dass es keine verloren gegangenen Ladegeräte mehr gibt.

Gut versteckte Kabelöffnungen gehören wohl ebenso der Vergangenheit an – zumindest zu Hause an der Ikea-Ladestation.

Ein weiterer Vorteil laut Ikea: “Mit diesen kaum sichtbaren Lösungen kannst du laden, wo und wann du willst.”

Der Standard wird allmählich zum echten Standard mit vielen Endgeräten

Belkin wirbt wie folgt für ihr Aufladepad:
“Aufladen leicht gemacht: Dieses drahtlose Ladegerät lädt mithilfe von Qi-zertifizierten Sendespulen Ihr Smartphone drahtlos auf.

Sie müssen Ihr Smartphone an kein Kabel mehr anschließen, wenn es Zeit zum Aufladen ist. Sie brauchen es nur auf das Ladepad zu legen. Wenn die LED-Anzeige aufleuchtet, wird Ihr Gerät optimal aufgeladen.” (Belkin)

Bei Seat ist der “Wireless Charger” in der Mittelkonsole einiger Modelle verbaut. Dort legt man das Handy während der Fahrt rein und es wird geladen – vorausgesetzt es liegt an der richtigen Stelle.

Im Technik-Lexikon bei Seat steht dazu folgendes: “Je nach Fahrzeug und Ausstattung ist für Ihren SEAT die optionale Connectivity Box inkl. Wireless Charger bestellbar. Damit können Sie Ihr Mobiltelefon kabellos mittels Qi-Technologie [...]. Zum Aufladen Ihres Smartphones legen Sie dieses einfach in das Ablagefach der Connectivity Box, der Ladevorgang beginnt unmittelbar und automatisch.”




Fotos: TrendJam

,

kaufhof.de: Festliche Kleidung & Co. - Lassen Sie Ihre Hochzeit zu einem unvergesslichen Tag werden!