Jumeirah Luxus-Hotel Mallorca feiert 1. Geburtstag – Relaxing: Nicht nur am Infinity-Pool



Das vor genau einem Jahr eröffnete Luxus-Hotel Jumeirah Port Soller Hotel & Spa, Mallorca zeigt sich auch in der 2013er Saison auf Mallorca mit vollem Service und luxuriöser Ausstattung. Das 5-Sterne-Hotel im Norden der Insel empfĂ€ngt seine GĂ€ste mit mehreren Pools (mit separaten Bereichen fĂŒr Kinder) und vielen Möglichkeiten sich, im entlang der KĂŒste gelegenen Resort, zurĂŒckzuziehen. Sonnendecks auf der terrassenartig angelegten Anlage und diverse Restaurants stehen den GĂ€sten zur VerfĂŒgung. Die Mitarbeiter kĂŒmmern sich dabei unaufdringlich um die GĂ€ste.

Top Ausblick in allen Zimmern zwischen Gebirge oder Meer

Jedes der Hotelzimmer hat einen außergewöhnlichen Ausblick. Entweder direkt ĂŒber das Mittelmeer oder Richtung Serra de Tramuntana, dem Gebirgszug, der SĂłller umgibt. Das Hotel liegt oberhalb des Fischerortes Port Soller. Diverse kleine GeschĂ€fte, Fisch- und Tapas-Bistros direkt am Fischereihafen laden zum Verweilen ein. Soller ist bekannt fĂŒr den sog. Meerfenchel „Fonoll Mari“ und besonders saftige Orangen. Auch einen kleinen Sand-Strand gibt es in der geschĂŒtzten Bucht von SĂłller.

Es empfiehlt sich fĂŒr die Reise nach Port SĂłller einen Mietwagen fĂŒr Mallorca zu buchen. Am besten fĂ€hrt es sich von Palma durch den Tunnel de SĂłller. Die einfache Fahrt kostet derzeit (April 2013) 4,90 Euro. Bezahlen kann man unkompliziert mit gĂ€ngigen Kreditkarten direkt an der Mautstation. Die Strecke ohne Tunnel ĂŒber den Gebirgszug wartet zwar mit tollen Ausblicken, dauert jedoch lĂ€nger und erhöhte Wachsamkeit bei Gegenverkehr auf der schmalen Straße ist angebracht.

Das Jumeirah Port Soller Hotel & Spa, Mallorca lĂ€sst sich ĂŒber die offizielle Jumeirah Webseite oder diverse Reiseveranstalter wie TUI oder Hotelbroker wie Logitravel, booking.com und hotels.com buchen.

Übrigens: Die BettwĂ€sche im Jumeirah Mallorca ist die in Spanien sonst nicht ĂŒbliche sog. „nordischer Bettbezug – funda nĂłrdica“. Eine richtige Bettdecke, wie in Deutschland, und keine einfache Decke mit einem umschlagenen Laken.


Fotos: TrendJam

, ,