Bedeutende Technologie-Konferenz Web Summit bleibt bis 2028 in Lissabon



Eine der bedeutendsten Technologie-Konferenzen wird auch in den nĂ€chsten Jahren in Portugals Hauptstadt Lissabon veranstaltet. Neben dem Mobile World Congress in Barcelona (25.-28. Februar 2019) findet in Lissabon nun bis mindestens 2028 einmal im Jahr eines der grĂ¶ĂŸten Technologie- und Zukunfts-Events in Europa statt. Mit 70.000 Teilnehmern aus ĂŒber 150 LĂ€ndern ist das Web Summit (5.-8. November 2018) damit aber nicht nur auf „Mobile“ begrenzt. Scheinbar unendlich viele VortrĂ€ge und Workshops auf insgesamt 11 Event-BĂŒhnen werden die nĂ€chsten 10 Jahre weiterhin einen erheblichen Business-Besucherstrom in Portugals Hauptstadt bringen. Einige der Themen sind z.B. Internet of Things, New Mobility, neue GeschĂ€ftsmodelle und viele weitere mit Business-Schwerpunkt mit Technologie-Niveau.

Den daraus entstehenden wirtschaftlichen Effekt (bis zu 300 Mio. Euro) begrĂŒĂŸte vor einer Woche der portugiesische Premierminister AntĂłnio Costa zusammen mit dem CEO des Web Summits, Paddy Cosgrave, bei der Bekanntgabe der VerlĂ€ngerung der Partnerschaft.

Die Ausrichtung eines solchen Events in der Stadt am Fluss „Tejo“ hat Tradition. Lissabon hatte schon vor 20 Jahren gezeigt, dass es Großveranstaltungen kann. Die Expo Weltausstellung 1998 in Lissabon hinterließ einen bis heute genutzten Event-Komplex. Dort findet auch wieder das Web Summit 2018 statt.

Schnell noch zum Web Summit 2018

Tickets können noch online gekauft werden. Lissabon ist von vielen deutschen FlughĂ€fen direkt und vor allem gĂŒnstig zu erreichen. Ungewöhnlich: Selbst 3 Wochen vor dem Event gibt es Hotels mitten in der Stadt zu guten Preisen. Bei Accor Hotels (Mercure, Ibis & Novotel) sind zum Beispiel fĂŒr den Kongress-Zeitraum (5.-8. November 2018) noch Zimmer unter 120 Euro pro Nacht verfĂŒgbar. Über innerstĂ€dtischen Transport muss man sich in Lissabon auch keine Sorgen machen. Ein zuverlĂ€ssiges Metro-Netz, UBER und selbstverstĂ€ndlich die weltbekannten Oldtimer-Straßenbahnen fahren bis spĂ€t abends quer durch die Stadt.

Eine optische Verbindung ins Silicon Valley und ins Tech-affine San Francisco bietet Lissabon auch. Die „Ponte 25 de Abril“ sieht auf den ersten Blick fast genauso aus, wie ihre große Schwester, die „Golden Gate Bridge“ in der kalifornischen Tech-Hauptstadt.

 


Fotos: TrendJam

, , ,