Lustige Verkehrszeichen im Regierungsviertel – Spaß in Berliner Sommerpause



Verbot der Einfahrt wird zersaegtLustige Verkehrszeichen und Verkehrsschilder tauchen in letzter Zeit in Berlin auf. Ganz legal ist das wohl nicht, hie und da nimmt man es im Sommerloch mit den amtlichen, sogenannten Vorschrift- und Richtzeichen aus dem Verkehrszeichenkatalog (VzKat) nicht so genau.

Man muß manchmal schon sehr genau hinsehen, um die kleinen, oft gut dazugeschummelten Details zu erkennen. Vielleicht ist es sogar eine Ordnungswidrigkeit, jedoch guckt die Polizei wohl auch nicht so genau auf die Zeichen. Seit einigen Tagen sind wohl Spassmacher in der Berliner City unterwegs, und ändern einfach mal die Verkehrs-Schilder auf den Straßen. Einige dieser Schilder werden dem französischen Street-Art-Künstler Clet Abraham zugeschrieben.

Lasst uns neue Namen erfinden

Graphisch gut gemacht, regen die neuen Schilder dazu an, treffendere Namen als die im Verkehrszeichenkatalog zu erfinden.

Viele Grüße an Monty Python… Fröhlich allemal, für alle Berliner und Touristen, etwas zum Fotografieren, und etwas zum Erzählen, was in der Hauptstadt so alles abgeht.

Auch vor Baustellen macht der fröhliche Unfug nicht Halt, auch auf die Gefahr hin, dass der temporäre Spaß noch schneller vergeht.

Es gibt allerdings Schild-Zusammenstellungen, die wurden von Amts wegen erlassen, und sind bestimmt ernst gemeint. Manchmal darf man sich das Zeichen vielleicht aussuchen, oder sogar tauschen? Und so manches Mal gibt es einen ernsten Hinweis, zu einem ernsten Hintergrund.

Ein Radfahrer gibt seiner Angebeteten ziemlich klare Zeichen.

… vielleicht die eigene Autonummer eintragen … damit man den alten Airport noch findet … Möhren




Fotos: TrendJam

, , , , , , , , , ,