König von Deutschland – Der Film ab 5. September 2013 in den Kinos, Premiere im Kino International in Berlin



Wanja Mues David Dietl Katrin Bauerfeind Olli Dittrich Premiere Koenig von Deutschland Berlin Kino International Karl Marx Allee“Brilliant” ist nicht das richtige Wort für diesen Film. “Schlau” trifft es vielleicht besser, auch die Worte. “richtig gut” sind trefflich.

Und ganz bestimmt ist “zeitgemäß” eine prima Wertung.

“Hintersinn” vermutet man in den ersten Minuten der Vorführung nicht. Doch sollte man lieber noch einmal in einer zweiten Vorführung schauen, ob man sich geirrt hat. … Ja, geirrt.

Berlin Premiere im Kino International

Zur Premiere in Berlin im Kino International in der Karl-Marx-Allee kamen fast das ganze Film-Team und viele Gäste und Prominente in die Hauptstadt.

Filmstart am 5. September 2013 bundesweit

ZorroFilm startet den KÖNIG VON DEUTSCHLAND am 05. September 2013 bundesweit in den Kinos.

Besetzung Veronica Ferres, Katrin Bauerfeind, Olli Dittrich, Wanja Mues

Der Filmtitel “König von Deutschland” passt eigentlich nur zum Trailer, denn so einen Denk-Film erwartet man danach nicht! Oder vielleicht doch. Die Besetzung ist Klasse! Olli Dittrich als Thomas Müller begreift zunehmend sich und die Welt. Er ahnt was wirklich zählt, und hat die Kraft sein Leben in die Hand zu nehmen. Veronica Ferres (Sabine Müller) als Mutter, Ehefrau und Lehrerin, so richtig ohne Charakter, verklemmt, überfordert, künstlich-liebevoll-böse und hartherzig - zeigt in ihrer Rolle die Facetten des Verrats einer Durchschnittsehe. Wanja Mues als Stefan Schmidt und Chef von Industries Unlimited ist der Bösewicht schlechthin, der Wolf im Schafspelz. Der Filmheld Thomas Müller versucht sich mit Hilfe seines Sohnes Alexander (Jonas Nay), dessen Freundin Mira (Jella Haase) sowie seiner heimlichen Liebe Ute (Katrin Bauerfeind), endlich aus der Durchschnittlichkeit seiner Welt zu befreien und über sich hinauszuwachsen.

Mehrere Kultfilm-Vorbilder

Beim Betrachten der wirklich genial geschnittenen Szenen tauchen plötzlich Kultfilme in meiner Erinnerung auf. Wag the Dog, wie ging das doch aus? Satire ist auch hier angesagt, pausenlos. Und als dann die Brille im Klo verschwindet, denke ich zum wiederholten Male an die TrumanShow. Die Handlung erinnert an American Beauty und ist doch völlig anders. Die Kulissen sind bei Sonnenallee zu Hause oder kommen mir aus Good Bye, Lenin ziemlich bekannt vor. Gedreht wurde meist in Gera, Erfurt und Umgebung. Aber der Film “König von Deutschland“ spielt nicht 1989, nein er spielt heute! Genial! Die Kultfilme aus meiner Erinnerung bekamen mehrere Oscars, oder hätten zumindest welche verdient. Mal sehen, was hier das Publikum sagt? Eher TOP, nix Flop! Für die cineastisch hochkarätigen Bilder sorgte Kameramann Felix Novo de Oliveira, mit dem die Produzenten von Frisbeefilms zuvor bereits zusammengearbeitet haben.



Was hat der König von Deutschland mit der Wirklichkeit zu tun?

Seit kurzem gibt es die Berufsbezeichnung SEO. Was machen diese Leute da eigentlich den ganzen, lieben langen Tag? (die Red.)

Quelle: Pure Online – Digitale Kommunikation




Fotos: TrendJam

, , ,