Lange Nacht der Museen 2011 und 2012



Brandenburger TorBerlin. Am Sonnabend, dem 27. August 2011, fand bis 2:00 Uhr nachts in der Hauptstadt die mittlerweile 29. Lange Nacht der Museen statt. Bei zwei Veranstaltungen im Jahr, die Letzte fand im Januar 2011 statt, ist ein abwechslungsreiches Programm garantiert. Im Sommer ├Âffneten ├╝ber 100 Museen ihre T├╝ren. Der Ticketverkauf begann am Samstag um 16:00 Uhr, die Veranstaltungen begannen um 18:00 Uhr.

Shuttle-Busse, ├Ąhnlich wie am Wochenende zum „Staatsbesuch“ bei der Bundesregierung verbanden die einzelnen Veranstaltungsorte miteinander. Die gekauften Tickets, Preis 15 Euro (erm├Ą├čigt 10 Euro), waren gleichzeitig Fahrschein f├╝r die Shuttle-Busse und f├╝r die ├Âffentlichen Verkehrsmittel von 15:00 bis 5:00 Uhr fr├╝h.

Highlights im Sommer 2011 waren das Bauhaus-Archiv Berlin mit dem Museum f├╝r Gestaltung in der Klingelh├Âferstra├če 14 im Tiergarten, das Museum f├╝r Naturkunde in der Invalidenstra├če 43 in Mitte und bei┬á klarem Himmel wieder das Treptower Riesenfernrohr.

Um 0.00 Uhr fand am Kulturforum am Potsdamer Platz der erste Lange-Nacht-Besucherchor statt, denn das Motto der Langen Nacht der Museen lautete im Sommer 2011: „Musik„.

Die n├Ąchste, die 30. Lange Nacht der Museen findet am Samstag, dem 28. Januar 2012 von 18:00 bis 2:00 Uhr in Berlin statt. Hauptthema:┬á Der 300. Geburtstag von Friedrich dem Gro├čen.

Twitter

 

 


Fotos: TrendJam
, , , , , , , , , , , , , , ,