Checkin mit der Apple Watch? Travel Industry Club Deutschland zeigt und diskutiert Visionen



Der Touristik-Branchenclub Travel Industry Club Deutschland hatte ins Luxus-Hotel Le Royal Meridien an der Hamburger Alster geladen. Thema des Abends: „Die Zukunft der Hotellerie: Visionen werden Realit├Ąt„. Gerade in der Reisebranche zeichnen sich massive Ver├Ąnderungen ab. Nach der ersten gro├čen Erweiterung der Buchungsm├Âglichkeiten neben Reiseb├╝ros durch das Internet vor etwa 10 Jahren, entstehen nun viele weitere Handlungsfelder – auch vor Ort in den Hotels.

Dabei geht es nicht nur um Dienste wie UBER oder airbnb, sondern auch um Technologien in der Hotelerie. Ein Beispiel ist der Online-Checkin auf dem Smartphone als optionale Alternative zum pers├Ânlichen Checkin an der Rezeption. Das wird dabei bald zum Standard der gro├čen Hotelketten geh├Âren. Aber auch kleine Hotels oder kleinere Ketten k├Ânnten solche Technologie-Vorteile wie eine Vorab-Auswahl des Hotelzimmers auf dem Smartphone in Zukunft anbieten. Buchungsportale wie HRS oder Expedia k├Ânnten solche Dienste zur Verf├╝gung stellen und kleinere Hotels anbinden.

Bereits zum Verkaufsstart der Apple Watch hatte Starwood Hotel f├╝r erste ausgew├Ąhlte W Hotels angek├╝ndigt, dass sowohl das Smartphone als auch die Apple Watch als Zimmerschl├╝ssel mit NFC-Technologie genutzt werden k├Ânnen. Eine Plastikkarte als Schl├╝ssel w├╝rde entfallen – wenn der Gast das w├╝nscht.

Auf die Generation Y und die Digital Natives stellen sich Hotels ebenfalls ein. So hat vor kurzem das erste Hotel der von Marriott neu aufgebauten MOXY-Kette in Mailand er├Âffnet. Marmor-Fu├čb├Âden in der Lobby findet man dort nicht. Daf├╝r wirklich schnelles WLAN und ausreichend Steckdosen zum Laden der mobilen Ger├Ąte. Neben Zahnb├╝rsten an einem Automat gibt es nat├╝rlich auch USB-Ladekabel. Auch die Accor-Gruppe setzt bei den ibis-Neubauten auf diesen Trend. Das neue Ibis Hamburg-City┬ánahe dem Hauptbahnhof hat neben normalen Steckdosen auch USB-Anschl├╝sse neben dem Bett.

Der Travel Industry Club als Vernetzer der Touristik-Branche f├Ârdert vor allem durch ein gro├čes Netzwerk das Vorangehen von Reisedienstleistern in der digitalen Welt. Der B2B-Club sendet aber auch Signale, z.B. durch kritische Studien zum Thema Online-Marketing der Reiseveranstalter.


Fotos: TrendJam

, ,