500 Jahre Reformation – Themenabend auf der Kultursommernacht der Landesvertretung Sachsen-Anhalt



Sts Michael Schneider, MP Reiner Haseloff Gesicht Kopf Promi Landesvertretung Sachsen Anhalt Kultursommernacht Wilhelmstrasse Berlin Berichterstatter“Am Anfang war das Wort” – 2017 ist Luther – Jahr: 500 Jahre Reformation. Unter diesem Motto fand in der Landesvertretung Sachsen-Anhalt in Berlin in diesem Jahr die traditionelle Kultursommernacht statt. Die jährliche Veranstaltung stand in ganz im Zeichen des 500. Jahrestages der Reformation 2017.  Das Land Sachsen-Anhalt bereitet sich bereits jetzt auf das Weltereignis, das große Festjubiläum 2017 vor. Wie in den Vorjahren prägte ein Motto den gesamten Abend. Das Land Sachsen-Anhalt ist das Ursprungsland der Reformation. Die Landesvertretung hatte geladen und viele Gäste aus Politik und Wirtschaft kamen, auch um sich vielfältige Informationen über die Lutherstädte: Wittenberg, Eisleben und das Mansfelder Land zu holen.

Martin Luther und die Reformation der Kirche vor 500 Jahren

Torte Luther 2017 Landesvertretung Sachsen Anhalt Kultursommernacht Wilhelmstrasse Berlin Berichterstatter

Der Reformationstag wird von den evangelischen Christen im Gedenken an die Reformation ihrer Kirche durch Martin Luther gefeiert. Einer Legende zufolge soll Martin Luther seine 95 Thesen zum Ablasshandel am 31. Oktober 1517 an das Hauptportal der Schlosskirche zu Wittenberg angeschlagen haben. Luther predigte öffentlich gegen den Ablasshandel und damit für eine allgemeine, grundlegende Reform der damaligen Kirche. Bekannt geblieben ist in diesem Zusammenhang der Spruch: „Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Feuer springt.“ Kulturell wird im ganzen Land an die Reformation mit vielfältigen Veranstaltungen, Ausstellungen und Konzerten erinnert. Luthers Zeit und seine Gedanken sollen für die heutigen Generationen fassbar und wieder lebendig werden. Nach erfolgter, aufwändiger Restaurierung wird u.a. die Schlosskirche der Lutherstadt Wittenberg, auch letztendlich nach der Neugestaltung des Außenbereiches, wieder in ihrer ganzen Pracht zu besuchen sein.



Quelle: Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund




Fotos: TrendJam

, ,