Fotos 70 Jahre Luftbrücke Rosinenbomber in Berlin Potsdam Schönhagen



D Day Doll C-47 Skytrain C-53 Skytrooper Schoenhagen Potsdam Brandenburg Luftbruecke 70 Jahre Berichterstatter TrendJamEigentlich waren in Berlin-Gatow an diesem Samstag im Juni 2019 nur Babyboomer unterwegs. Vielleicht noch ein paar Enkel. Und Opa erzählte zum 100. Mal von den Rosinenbombern, die er selbst nie wirklich gesehen hatte. Und dann kamen sie doch angeflogen. So kleine und ganz laute Flieger. Das war nun wirklich nichts für die Yolos der Generation Z. Doch da hatte jemand die Kennung zweier Flugmaschinen herausbekommen, und nun war es doch plötzlich interessant, was da in der Luft und in der App angeknattert kam. “Tollkühne Männer in ihren fliegenden Kisten.” Das stimmte ja doch! Nur Schokolade und Rosinen warfen die keine ab. Die gab’s von Oma, die hatte daran gedacht, welche mitzunehmen. Daran gedacht, dass eine Landung der Rosinenbomber in Berlin nicht erwünscht war, und daher auch der Abwurf von “Candys” nicht erfolgte. Wirklich schade, eigentlich. Denn im Mai 2009, zum 60. Jahrestag des Endes der Luftbrücke, hatte ein Rosinenbomber über dem ehemaligen Flughafen Tempelhof THF Schokolade abgeworfen.


70 Jahre nach der Luftbrücke – Airlift

Da war es wieder einmal, dieses seltsame Gefühl, was sollte man heute über diese Piloten denken? Im 2. Weltkrieg hatten welche von Ihnen viele deutsche Städte zerbombt. Und dann kurz nach dem Krieg, zu Weihnachten, kam nicht nur ein ganzer Flieger voller Rosinen nach Berlin. Die vielen 1000 Flugbewegungen hatten, in der über ein Jahr bestehenden Luftbrücke, Westberlin sozusagen über Wasser gehalten. Wikipedia sagt: 277.569 Flüge! Mit allem. Mit Lebensmitteln, Kohle, Care-Paketen. Und die eingeschlossene Stadt West-Berlin überlebte. Und nun, nach so vielen Jahren, kamen genau wieder diese Flugzeuge, diese Menschen, mit privatem Geld, meist aus Amerika. Sie wollten als Freunde an ihre eigene, unsere gemeinsame, bewältigte Geschichte erinnern. Vor 70 Jahren hungerten, durch die Berlin-Blockade, die Menschen in West-Berlin, und die Luftbrücke versuchte mit eben diesen Rosinenbombern die größte Not zu lindern.

2019, Landen in Berlin und Erinnern

Doch daraus wurde nichts. GWW, THX, SXF und sogar THF waren 2019 tabu. Zu. Geschlossen für diese Flieger, 70 Jahre später! Nur für Linien- und Ferienflieger oder Fahrräder und kleine eScooter – Elektroroller war geöffnet. Spaziergänger wunderten sich zwar, auch ein paar Spotter knipsten ein paar Fotos. Und Zack, waren die alten Rosinenbomber über Berlin 2019 schon wieder verschwunden. Doch Potsdam gab, dicht an der damals eingeschlossenen Stadt West-Berlin gelegen, nach 70 Jahren eine Landeerlaubnis auf einem kleinen Flugplatz in der Nähe. Doch wer wusste das? Wer kennt schon QXH, Schönhagen in Brandenburg, in der ehemaligen sowjetischen Besatzungszone? Dort waren die Rosinenbomber und die Piloten willkommen! Und ein paar dieser Oldtimer-Maschinen landeten sogar, und blieben über Nacht! Sie konnten tanken und am nächsten Tag weiterfliegen, vielleicht zur Airshow nach Paris?

Wenigstens Fotos aus Gatow und Schönhagen

Und ein heutiges Foto ist doch wirklich ähnlich. Ähnlich zu den Bildern von damals. Heute, 70 Jahre nach der Luftbrücke. Diesmal ist das Foto nicht aus Tempelhof, diesmal nur der Überflug über Berlin, über Berlin-Gatow. Diesmal sind auf dem Bild mehr Erwachsene, man sieht mehr Fotoapparate und neuerdings Handys.
Aber ähnlich ist das Bild schon. Menschen am Boden, erstaunt über die Bild- und Geräuschkulisse. Mit einer kleinen Hoffnung auf Candys. Die sozialen Netze hatten die Ankunftszeit der Rosinenbomber in Berlin verbreitet, nachdem nicht nur die offiziellen Medien sich wirklich sehr bedeckt gehalten hatten.

Oldtimer-Flugzeuge in Schönhagen in Brandenburg

Soweit nun diese kleine Geschichte zur großen Geschichte der Luftbrücke zur Berlin-Airlift. Ja, es gibt in Berlin noch mindestens vier alte, nicht mehr flugfähige, “rostige” Rosinenbomber, sozusagen auch zum Anfassen. Der Rosinenbomber Hastings T5 (TG-503) der Royal Air Force (RAF) in der Berliner [Lucius- D.]- Clayallee ist sogar Sonntags für einen Euro von innen zu besichtigen. Und es gibt immer noch diese Menschen, aus dem fernen, immer noch so fremden Amerika, die wieder ihre Freundschaft anboten.

70 Jahre Luftbrücken-Feier in Tempelhof

Fein, dass es in Berlin-Tempelhof einige Tage zuvor, im Mai 2019, eine kleine Feier zu 70 Jahren Luftbrücke gab. Da war es möglich einen Super Puma Airbus Helicopter H225 der Bundespolizei, vor der Veranstaltung auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof landen zu lassen!



Auch gut, den Berlinern ihren alten Airport Tempelhof wieder einmal für ein paar Stunden zu öffnen. Da stand dann auch ein Museums-Flieger C-54 Skymaster TROOP CARRIER 5557 vom Technik-Museum. Am Luftbrücken-Denkmal, der Hungerkralle auf dem Platz der Luftbrücke, fand am Vormittag eine kleine Zeremonie mit Veteranen statt. Und der fast 100-jährige Rosinenbomberpilot Gail Halvorsen konnte noch daran teilhaben. Danke!


Fotos: TrendJam

, , , ,