FRUIT LOGISTICA in Berlin unter dem Funkturm



Alberts Smoothies Automat Belgium Fruit Logistica Messe Gelaende Berlin Funkturm BerichterstatterÄpfel mit Birnen vergleichen, das geht nun wirklich nicht. Oder doch! Vielleicht mit dem Prototypen eines Smoothie-Automaten auf der FRUIT LOGISTICA, der Fachmesse für den globalen Fruchthandel. Wie schon wiederholt in Berlin und wieder kurz nach der Grünen Woche.

Drei Tage lang kamen ca. 77.000 Fachbesucher zur internationale Leitmesse f├╝r den globalen Fruchthandel nach Berlin. Neben Shanghai und Hongkong ist Berlin seit 1993 Treffpunkt Frischfruchtbranche. Die Messe Berlin GmbH richtet diese Fachmesse aus. Sie ist das f├╝hrende internationale Branchentreffen.

Neuheiten im Fruchthandel – immer zuerst auf der Messe: FRUIT LOGISTICA

Ob nun ├äpfel, Bananen, Kartoffeln usw. alles was es auf dieser Welt Neues in der Branche des Fruchthandels gibt, ist hier zu finden. Ein bischen ist diese Messe mittlerweile der gr├Â├če Bruder der Gr├╝nen Woche. Doch eben nur die Fachleute der Fruchtbranche treffen sich. Die Gr├Â├čenordnung der Messe ist auch daran zu erkennen, dass nach den drei Messetagen etwa 80 Tonnen Obst und Gem├╝se ├╝brig blieben, und sozialen Einrichtungen zur Verf├╝gung gestellt werden konnten.

TrendJam fand viele Neuheiten, die bestimmt bald in den Gesch├Ąften und Superm├Ąrkten zu finden sein werden

So wie in den vergangenen Jahren gab es neben vielen Kontakten, neben Konferenzen auch wieder Neues zu sehen. Vielleicht werden Z├╝chtungen von Riesenfr├╝chten in n├Ąchster Zeit die L├Ąden erobern.


Trendige Produkte, kuriose Z├╝chtungen und viele lustige Ideen auf der FRUIT LOGISTICA. Interressant, was sich am Markt durchsetzen wird. Was nehmen die Verbraucher zuk├╝nftig gut an, und was wird wieder vergessen?

Neue Maschinen unserer zunehmend digitalen Welt machen neue Produkte erst m├Âglich und vielf├Ąltiger. Ob sich der Smoothie – Automat in Kaufh├Ąusern, Superm├Ąrkten und Einkaufszentren durchsetzen wird?

Neue Z├╝chtungen mit ver├Ąnderter Optik der Fr├╝chte und mit anderen Eigenschaften. Die orange/rote/gelbe Paprika schmeckt s├╝├č. Und die kleinen Tomaten „Tomberry┬«“ aus den Niederlanden werden, mit der neuen Verpackung, nicht mehr mit roten Johannisbeeren verwechselt.

Alte und neue Produkte tauchen auf der FRUIT LOGISTICA auf und werden vielleicht in ver├Ąnderter Form zum Renner. Scharfer Wasabi zum Selberreiben im Karton mit Reibe, oder Kurkuma-Wurzeln nicht als Gew├╝rzpulver, sondern als ganze Knolle. Oder Rosenkohl, wie ihn die Natur liefert am Stiel in der Gem├╝setheke … zum Selbstpfl├╝cken.

Auch im Trend, und in Deutschland sozusagen noch in den Startl├Âchern der Superm├Ąrkte, ist „Convenience Food“ oder sind Convenience-Lebensmittel. Das ÔÇ×bequeme EssenÔÇť als f├╝r die K├╝che vorbereitete, vorgefertigte Lebensmittel gibt es z.B. in Gro├čbritannien schon in vielen Gesch├Ąften zu kaufen. Auch soll es die sehr aromatische „Granadilla“ als s├╝├č-s├Ąuerliche Frucht bald in den Regalen geben.

Ein gro├čer Erfolg, viele Neuheiten und auch im n├Ąchsten Jahr wieder eine FRUIT LOGISTICA in Berlin.

Quelle: Messe Berlin GmbH


Fotos: TrendJam

, , , ,