70. Jahrestag der Potsdamer Konferenz – Diskussion im Neuen Garten in Landeshauptstadt Potsdam



Burkhard Exner, Oleg Krasnitskiy, Jean-Claude Tripolet, Kent Logsdon, Heiko Maas, Manfred Görtemaker, Michael Paul Orangerie Neuer Garten Potsdam 70 Jahre Potsdamer Konferenz GartenseiteEnde August fand zum 70. Jahrestag der Potsdamer Konferenz eine Diskussionsrunde im Potsdamer Neuen Garten der Brandenburgischen Landeshauptstadt statt. An historischem Ort, unweit des Schlosses Cecilienhof, luden unlängst der Bürgermeister der Stadt Potsdam, Burkhard Exner, zusammen mit Bundesjustizminister Heiko Maas, Professor Dr. Manfred Görtemaker vom Historischen Institut der Universität Potsdam und Dr. Michael Paul von der Stiftung Wissenschaft und Politik ein, um über die Nachwirkungen der Potsdamer Konferenz zu diskutieren. Das Potsdamer Abkommen war das Ergebnis der Potsdamer Konferenz nach Ende des Zweiten Weltkrieges auf Schloss Cecilienhof.

Besuch der Stätte der historischen Potsdamer Konferenz im Neuen Garten von Potsdam

“Zuvor hatten der Oberbürgermeister und der Bundesjustizminister gemeinsam mit dem Generaldirektor der SPSG, Professor Dr. Hartmut Dorgerloh, dem Stellvertretender Leiter der Botschaft der USA, Kent Logsdon und dem Französischer Geschäftsträger a.i., Jean-Claude Tripolet, einen Rundgang durch die historische Kulisse der Potsdamer Konferenz am Schloss Cecilienhof” unternommen.

Am 2. August 2015 jährte sich zum 70. Mal die Potsdamer Konferenz mit der Verabschiedung des Potsdamer Abkommens durch die Alliierten. Harry S. Truman, Winston Churchill (Clement Attlee) und Joseph Stalin unterzeichneten am 2. August 1945 dieses Abkommen.

Quelle: Bereich Presse und Kommunikation, Landeshauptstadt Potsdam




Fotos: TrendJam

, , ,